Automatisierte Festphasenextraktion SPE

Sichere Ergebnisse mit der GERSTEL-SPE

Die automatisierte Flüssigkeitszugabe erfolgt mit konstanten Flussraten. Genau definierte Volumina durchspülen in genau definierter Zeit die Festphase und machen so jeden Schritt der SPE – von der Konditionierung bis zur Elution – exakter und reproduzierbarer.
Da die Elution unter Druck und die Überführung des Eluenten mittels einer Einmal-Kanüle in ein geschlossenes Vial erfolgt, verläuft der Extraktionsprozess verlustfrei und sauber. Kontaminationen werden ausgeschlossen.

 

Universell einsetzbar

Die GERSTEL-SPE-Lösungen basieren auf dem MultiPurposeSampler MPS, einem Roboter für die automatisierte Probenvorbereitung und Probenaufgabe. Neben der Möglichkeit, die SPE unabhängig von einem Chromatographiesystem zu betreiben, kann der MPS an jedes handelsübliche GC- oder LC-System adaptiert werden und übernimmt die Probenaufgabe in Anschluss an die SPE. Darüber hinaus ermöglicht das Gesamtsystem eine Vielzahl weiterer Probenvorbereitungstechniken.

 

Integrierte Software-Steuerung

Die MAESTRO-Software steuert alle GERSTEL-Systeme und kann sowohl stand-alone als auch integriert in die Agilent Technologies ChemStation betrieben werden.
Die SPE verläuft parallel zum LC- oder GC-Analysenlauf der vorhergehenden Probe und ist just-in-time zur Injektion bereit. Der MAESTRO-Scheduler gibt jederzeit Aufschluss über Analysenzeit, Sequenzdauer und Verschachtelung.
So ist die optimale Systemauslastung bei maximaler Sicherheit immer gewährleistet.

 vorherige Seite nächste Seite