Marine Anthropogenic Litter

Dass unsere Meere auf dramatische Weise verdreckt sind mit Abfall, den wir Menschen produzieren, lässt sich nicht leugnen. Ein Spaziergang entlang eines beliebigen Strandabschnitts wird jeden Leugner Lügen strafen; selbst aus dem All lassen sich in allen Weltmeeren riesige Müllstrudel ausmachen.

Allerdings erlaubt die bloße Inaugenscheinnahme lediglich eine Abschätzung des wahren Ausmaßes der Belastung der marinen Umwelt mit anthropogenem Müll. Dass sich mehr Müll im Wasser befindet, als an der Oberfläche schwimmt oder an Land gespült wird, ist unzweifelhaft. Zu den wichtigsten Verunreinigungen gehört Kunststoff, der durch äußere Einflüsse in mikrokleine Partikel zerrieben, sich aber – nach dem gegenwärtigen Stand der Wissenschaft – nie ganz auflösen wird.

Wie viel Müll in die Ozeane eingetragen wird, wie er sich verteilt, welche Folgen für Mensch und Tier resultieren und welche Gegenmaßnahmen zu ergreifen sind, darüber berichten Wissenschaftler aus aller Welt in dem Buch „Marine Anthropogenic Litter“, erschienen im Juni 2015 als Open-Access-Publikation beim Springer Verlag. Herausgeber sind Dr. Melanie Bergmann und Dr. Lars Gutow vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), sowie Michael Klages vom Sven Lovén Centre for Marine Sciences der Universität Göteborg.

„Marine Anthropogenic Litter“ beleuchtet eine Vielzahl unterschiedlicher Aspekte des Müllproblems einschließlich technischer, analytischer und mikrobiologischer Aspekte. Auch die Folgenabschätzung mittels mathematischer Modellberechnungen wird thematisiert. Das Buch ist ein erster Versuch, die unterschiedlichsten Forschungsaktivitäten auf dem genannten Gebiet „Marine Litter“ in toto zu fassen und einen Gesamtüberblick zu geben. Einen besonderen Fokus richtet das Buch auf Ursachen, Entstehung und Folgen von Mikroplastik.

Wie sehr das Thema „Marine Litter“ und seine Folgen für Mensch und Umwelt auf den Nägeln brennt, macht die Tatsache deutlich, dass sich Herausgeber und Autoren entschieden haben, das Buch als Open-Access-Publikation im Internet für jedermann frei verfügbar zu machen. GD [http://link.springer.com/978-3-319-16510-3 (DOI: 10.1007/978-3-319-16510-3)].

Gebundene Ausgabe: 447 Seiten
Verlag: Springer Verlag 2015
Sprache: Englisch
ISBN-10: 3319165097
ISBN-13: 978-3-319-16509-7
EUR 53,49

vorheriger Artikel nächster Artikel