GERSTEL auf der analytica 2014

Thermodesorption und Pyrolyse aus einem Guss

GERSTEL-Lösungen für eine sichere, sensitive und lösemittelfreie Extraktion, Anreicherung und GC/MS-Bestimmung flüchtiger organischer Verbindungen aus festen, flüssigen und gasförmigen Matrices.
Bei der automatisierten lösemittelfreien Bestimmung von VOCs und SVOCs mittels Headspace bzw. Dynamischer Headspace (HS/DHS), SolidPhaseMicroExtraction (SPME), StirBarSorptiveExtraction (SBSE, GERSTEL-Twister) oder Thermodesorption setzt GERSTEL weltweit Maßstäbe. Der GERSTEL-MultiPurposeSampler (MPS) spielt hierbei eine wichtige Rolle.


In Verbindung mit der GERSTEL-ThermalDesorptionUnit (TDU) ermöglicht der MPS die automatisierte thermische Extraktion fester und flüssiger Proben. Feste Proben lassen sich direkt in TDU-Röhrchen, matrixbelastete flüssige oder viskose Proben in Microvials thermisch extrahieren. Gebrauchte Microvials werden entsorgt und Ihr GC/MS-System bleibt sauber. 


Das GERSTEL-ThermalDesorptionSystem (TDS), ein Klassiker – inzwischen in neuer Ausgabe für Kryostaten-Kühlung verfügbar –, stellt eines der Standardsysteme für die Thermodesorption dar und ist Teil einer Reihe standardisierter Prüfverfahren etwa in der Automobil-, der Elektronik-, Halbleiter- oder der Spielzeugindustrie. 


Der patentierte GERSTEL-Twister ermöglicht den Ultraspurennachweis organischer Verbindungen aus flüssigen und gasförmigen Matrices. Die Handhabung ist kinderleicht: Die Analyten reichern sich im PDMS- oder EG-Silikon-Sorbensmantel an, während der Twister die Proben aktiv durchmischt oder wenn er als Passivsammler fungiert. Die anschließende Thermodesorption und Analyse erfolgt automatisiert mittels TDU und MPS.


Gleiches gilt für die Dynamische Headspace (GERSTEL-DHS/DHS-Large), mit der Sie die Effizienz Ihrer Headspace-Analyse und die Nachweisgrenze Ihrer Analytik signifikant und nachhaltig verbessern, bei Einsatz eines DHS-Large-Autosamplers von GERSTEL sogar in 1-Liter-Probengefäßen.


Die Pyrolyse-Option (GERSTEL-PYRO) für die TDU und den MPS ermöglicht es, flüssige und feste Proben automatisiert zu pyrolisieren. Neben der „Pulsed-Pyrolyse“ mit schnellstmöglicher Aufheizung steht der temperaturprogrammierte Betrieb ebenso zur Verfügung wie die Betriebsmodi „fraktionierte Pyrolyse“, „sequenzielle Pyrolyse„ und „Evolved Gas Analysis (EGA)“. Der Wechsel von Standard-TDU-Funktion auf Pyrolyse erfordert nur wenige Minuten.


Das Fazit der Experten: Wenn es um die automatisierte Bestimmung flüchtiger Stoffe, Thermodesorption und eine lösemittelfreie Bestimmung von VOCs und SVOCs geht, ist GERSTEL eine der ersten Adressen, auch in puncto Aufklärung von Duft- und Aromastoffen mittels GERSTEL-OlfactoryDetectionPort (ODP).