MAESTRO PrepLets

Neues von der MAESTRO-Software

Add, move, mix and more
Probenvorbereitung ohne Grenzen

Eine Software soll dem Anwender dienen und nicht umgekehrt. Wer zu seinem Leidwesen mehr Zeit damit verbringt, Methoden auf komplizierten Benutzeroberflächen zu programmieren oder darauf zu warten, dass Sequenzen ein Ende nehmen, um endlich auch eilige Proben, die im Laufe des Tages eingetroffen sind, bearbeiten zu können, hat allen Grund, sich zu freuen. GERSTEL hat seine MAESTRO-Software auf den Prüfstand gestellt und um einige hochinteressante, vielversprechende Features erweitert. Anwender aus der Praxis standen Pate für Ideen, die zu einer höheren Effizienz, Flexibilität und Produktivität ihrer GC- und LC-Analytik führen. GERSTEL Aktuell stellt Ihnen einige der neuen MAESTRO-Features vor.

Als GERSTEL-Anwender kennen Sie viele der verschiedenen Features der MAESTRO-Software, wenn nicht gar die meisten. Daher ist Ihnen wohl auch bekannt, dass sich dringende Proben an jeder beliebigen Stelle in laufende Sequenzen einfügen lassen. Hierzu genügen einige Mausklicks in der Sequenztabelle der MAESTRO-Software, die in Farbe, Design und einfacher Handhabung an die Benutzeroberfläche von Tabellenkalkulationsprogrammen erinnert. Im Handumdrehen wählen Sie Methoden, Trays und Injektoren aus, und zwar nur diejenigen, die exakt zur Methode passen. Fehlerhafte Eingaben sind nicht möglich. Denn jedes Mal beim Hochfahren liest die MAESTRO-Software Ihren MultiPurposeSampler (MPS) aus und erkennt dessen aktuelle Konfiguration im Detail. Das Menü präsentiert Ihnen daher nur die Auswahl, die tatsächlich zur Verfügung steht.

Dank Preplets immer auf eilige Proben vorbereitet sein

Die GERSTEL-MAESTRO-Software versetzt Sie in die Lage, Standard-GC/MS- und LC/MS-Methoden stets um Probenvorbereitungsschritte zu erweitern. Deren Integration erfolgt mittels sogenannter Preplets, die Teil der Methode sind. Weil Sie nun Schritte der Probenvorbereitung spontan und flexibel in Standardsequenzen einbinden können, kommen eilige Proben nicht mehr ungelegen: Sie können Sie bei Bedarf einfach vorziehen. Ob mit oder ohne Preplets: Die MAESTRO-Software erlaubt es Ihnen, jeden einzelnen Schritt von der Probenvorbereitung bis zur GC/MS- beziehungsweise LC/MS-Analyse nur durch die Hardware begrenzt tief greifend zu verschachteln. Der MAESTRO-Scheduler bietet Ihnen einen direkten Überblick über die Sequenzdauer, den Grad der Verschachtelung sowie die Dauer jedes einzelnen Schrittes – und zwar per Mausklick. Mit der MAESTRO-Software behalten Sie zu jedem Zeitpunkt den vollen Überblick, auch dann, wenn Sie zeitgleich mehrere Proben im Agitator bearbeiten.
Apropos Scheduler: Sobald Sie Ihre Sequenz ändern, etwa um eine Probe nachträglich einzufügen, überwacht die MAESTRO-Software jeden Ihrer Schritte und trägt dafür Sorge, dass alles seinen richtigen Gang geht. Sie erleben keine Überraschungen, alles läuft nach Plan!

Mit der GERSTEL-MAESTRO-Software auf Nummer sicher gehen

Kennen Sie jeden einzelnen Parameter Ihrer Methode und die jeweiligen Beschränk-ungen? Die MAESTRO-Software unterstützt Sie zu jedem Zeitpunkt, uneingeschränkt Herr Ihrer Methode zu sein – nicht nur bei der Wahl der spritzenabhängigen Methode, den erforderlichen Trays oder Injektoren. Mit der MAESTRO-Software öffnet sich Ihnen ein an Tatsachen orientiertes Menüspektrum, das jeden einzelnen Methodenparameter einbezieht. Hinter jedem Menüpunkt wartet ein kleiner Helfer, der Ihnen die real sinnvollen und möglichen Rahmenwerte aufzeigt. Eingaben werden sofort überprüft. So etwas nennt man vorsorgliches Troubleshooting: Noch bevor die Methode startet, werden Fehler verhindert.  Böse Überraschungen gehören dank der MAESTRO-Software der Vergangenheit an. Darauf können Sie sich verlassen.