Dynamic Load and Wash für den MPS-Autosampler

Dynamic Load and Wash für die LC/MS

Schnell und zuverlässig niedrigste
Nachweisgrenzen erreichen

Wenn Substanzen von einer Analyse zur nächsten verschleppt werden, kann von Verlässlichkeit, Reproduzierbarkeit oder niedrigen Nachweisgrenzen keine Rede sein. Dieses Ärgernis gehört endgültig der Vergangenheit an. GERSTEL bietet seinen LC/MS-Kunden mit dem DLW (Dynamic Load and Wash) eine neue Option für den MultiPurposeSampler (MPS), mit dem sich das so genannte carry-over auf ein absolutes Minimum von <0,003 % reduzieren lässt.

Beim DLW handelt es sich um eine neue Art der Probenaufgabe: Zwischen Nadel und Spritze befindet sich eine inerte Proben-schleife, die eine definierte Menge an Probenflüssigkeit fasst, welche zu keinem Zeitpunkt mit der Flüssigspritze in Berührung kommt.
Sobald die Probenaufgabe erfolgt ist, lassen sich Probenschleife und Nadel mit zwei Lösemitteln von oben her spülen. Der Injektionskanal und das Ventil werden ebenfalls auf effektive Weise gespült. Alle Bauteile, die mit der Probe in Berührung kamen, sind am Ende des Spritzen- beziehungsweise Waschzyklus sauber und bereit für die nächste verschleppungsfreie Probenaufgabe.